stresscoach.at Logo

brain.moves®

Brainmoves® ist eine beim österreichischen Patentamt eingetragene und geschützte Wortmarke von stresscoach.at.

Bewegungsfitness fürs Gehirn

zum Video: Sendung "La Vita - Training fürs Gehirn" in ORF NÖ heute vom 19.03.2010

 

Screenbil zum La Vita Video vom ORF NOE

Gehirn und Stress

Noch nie musste unser Gehirn so viel leisten wie heute. Vor allem Kinder werden in dieser schnelllebigen und oft hektischen Zeit durch vielfache Reizüberflutung und mannigfache Sinneseindrücke überaktiviert, aber auch bei Erwachsenen läuft der „Stressmotor“ ständig auf Hochtouren: Veränderungen, auf die wir reagieren (müssen), neue Fertigkeiten aneignen, mit neuen Aufgaben zurecht kommen, Aus- und Weiterbildungen und lebenslanges Lernen bedeuten ständig neue Herausforderungen für unser Gehirn bis ins hohe Alter.

Stress engt die Wahrnehmung und die Aufnahme von Informationen ein. Unter Stress nehmen Lern- und Gedächtnisleistungen messbar ab, die Fehlerhäufigkeit nimmt zu und in weiterer Folge kann es sogar zu totalen Blockaden kommen. Entscheidend im positiven Umgang mit Stresssituationen ist ein funktionierender Austausch und ein Zusammenspiel beider Gehirnhälften.

Unser Kopf ist eine beeinflussbare Steuerzentrale, Aufmerksamkeitsteuerung ist erlernbar und bringt das fürs Arbeiten und Lernen notwendige Aktivierungsniveau. Das Gehirn ist in dieser Hinsicht durchaus mit unserem Körper vergleichbar: wenn wir ihn nicht trainieren, werden die Muskeln schlapp und wir sind nicht mehr so leistungsfähig. Wenn wir unser Gehirn nicht trainieren und ihm auch die nötigen Erholungsphasen nicht gönnen, nehmen Konzentrations-, Aufmerksamkeits- und Erinnerungsfähigkeit ab, Gedächtnis- und Denkblockaden zu. Gehirngerechte Bewegungsimpulse sind wichtig für Lernen und Verstehen, hilfreich für Koordinations- und Denkvermögen, sowie geistige Fitness. Alltagstaugliche Tipps und praktische Übungen zur Konzentrationssteigerung finden Sie hier.

Welcher Gehirntyp bin ich?

Mit welcher Gehirnhälfte Sie bevorzugt arbeiten, erfahren Sie in folgendem Online-Test: http://www.trauner.at/sbx/beispiele/beispiel113.htm 

YouTube Profile Logo  Videos für Entspannungsübungen und Mikropausen für den Arbeitplatz

Hook-up, Crossover, Vitality-ABC & Co
Mit Brainmoves® geistige und körperliche Fitness fördern

Brainmoves® sind einfache und amüsante Übungen für Gehirn und Körper, die über die allgemeine Bewegung hinaus die geistige Leistungs-, Lern- und Konzentrationsfähigkeit verbessern. Die Gehirn-Gymnastik aktiviert und koordiniert beide Gehirnhälften, erhöht die Stresstoleranz, bringt in kurzer Zeit mehr Energie und Freude und fördert das persönliche Wohlbefinden. Gehirngerechte Bewegungsimpulse sind wichtig für Lernen und Verstehen, und hilfreich für Koordinations- und Denkvermögen, sowie geistige Fitness. Durch Bewegung werden die ausgeschütteten Stresshormone wieder abgebaut und Glückshormone (Endorphine) ausgeschüttet. Foto von Brain-Moves Übungen in Action

 

Brainmoves® haben folgende positive Auswirkungen auf den Gehirnstoffwechsel

  • Es kommt zu einer intensiveren Durchblutung des Gehirns und der Organe
  • Eine höhere Sauerstoffversorgung versorgt das Gehirn mit mehr Nährstoffen und führt zu einem besseren Schlackenabtransport
  • Bewegungsanreize steigern die Bildung von Neurotransmittern (Nervenbotenstoffe)
  • Verstärkte Ausschüttung bestimmter Hormone (z.B. Serotonin oder Dopamin) machen Gedanken klar und lassen Ideen sprudeln
  • Die „Bahnung“ elektrischer Impulse im Gehirn wird verbessert. Signale werden rascher weitergeleitet
  • Es bilden sich neue Verbindungen (Synapsen) zwischen Neuronen und Nervenästchen
Foto von Brigitte Zadrobilek bei einem Vortrag

Positive Effekte sind….

  • Mehr geistige Power
  • Verbesserte Konzentration, Denk- und Merkfähigkeit, sowie Kreativität Fertigkeiten wie Zuhören, Lesen, Schreiben und Erinnern werden verbessert
  • Gedanken werden klar und lassen Ideen sprudeln
  • Verbesserung des Kurzzeitgedächtnisses
  • Anregung bei Müdigkeit
  • Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten
  • Lösung von Muskelverspannungen
  • Entspannung und Beruhigung
  • Förderung positiven Denkens
  • Aktivierung und Harmonisierung der körpereigenen Energiequellen
  • sehr gut bei Lernstress-, Lernschwierigkeiten, sowie geistigen Blockaden
  • sehr gut zum Stressabbau

Brainmoves® - move your brain!

Für erfolgreiches Arbeiten und Lernen benötigen wir beide Gehirnhälften. Um in Stresssituationen voll leistungs- und handlungsfähig zu bleiben, müssen wir auf unser gesamtes geistiges wie körperliches Potenzial zurückgreifen können – analytisches Denken ist genauso gefragt wie Kreativität und der Blick fürs Ganze. Damit werden Kapazitäten frei gesetzt, die bei einseitiger Konzentration auf eine Gehirnhälfte brach liegen. Wenn beide Gehirnhälften im Gleichgewicht sind, können wir unser gesamtes Potenzial zur Lösung eines Problems einsetzen. Zadrobilek in Action 2

Und da setzen Brainmoves® an: Übungen, die beide Gehirnhälften in Form von sog. „Überkreuzbewegungen“ bewusst miteinander verbinden und die Kommunikation zwischen beiden Gehirnhälften somit verbessert.

Die beiden Hemisphären des Gehirns

Unser Gehirn besteht aus zwei Hälften, die in der Mitte durch ein Bündel von Nervenfasern, den „Balken“ (Corpus callosum) verbunden sind. Jede Gehirnhälfte sammelt und verarbeitet Informationen auf ihre besondere Weise: die „logische“ Hemisphäre (i.d.R. die linke) ist für Details, für Teilaspekte, für die Verarbeitung von Sprache und für lineare Analyse zuständig. Die „gestaltorientierte Hälfte“ (i.d.R. die rechte) ist für die ganzheitliche Verarbeitung von Informationen zuständig und arbeitet mit Bildern, Rhythmus, Emotionen und Intuition. Der Balken zwischen den beiden Hemisphären dient als eine Superautobahn, die den schnellen Zugang sowohl zu den linearen Details in der Logikhälfte, als auch zu den Gesamtbildern in der Gestalthälfte ermöglicht. Eine gut funktionierende Kommunikation zwischen beiden Hälften führt zu integriertem Denken. Je häufiger beide Hälften eingesetzt und aktiviert werden, desto mehr Verbindungen entstehen im Balken. Mehr Verbindungen führen zu einer schnelleren Verarbeitung zwischen beiden Hälften und wir handeln entsprechend intelligenter. Tatsächlich müssen beide Hemisphären benutzt werden, damit wir bei allem, was wir tun, unsere Fähigkeiten maximal einsetzen können. Bei allen Menschen liegt bis zu einem gewissen Grad eine hemisphärische Dominanz vor und wir demonstrieren - in Stresssituationen oder wenn wir etwas Neues lernen – eine Präferenz für die Verarbeitung durch eine der beiden Gehirnhälften.

Es ist nicht wichtig, eine Gehirnhälfte bis zur Perfektion zu trainieren – entscheidend sind vielmehr ein funktionierender Austausch und ein Zusammenspiel beider Gehirnhälften. Damit werden Kapazitäten frei gesetzt, die bei einseitiger Konzentration auf eine Gehirnhälfte brach liegen. Wenn beide Gehirnhälften im Gleichgewicht sind, können wir unser gesamtes Potenzial zur Lösung eines Problems oder einer Aufgabe einsetzen. So liefert z.B. die rechte Gehirnhälfte die Idee und die linke ist für die strategische Umsetzung verantwortlich. Um in Stresssituationen voll leistungsfähig zu bleiben, müssen wir auf unser gesamtes geistiges wie körperliches Potenzial zurückgreifen können – analytisches Denken ist genauso gefragt wie Kreativität und der Blick fürs Ganze.

Brainmoves® verbinden beide Gehirnhälften in Form von sog. „Überkreuzbewegungen“ bewusst miteinander und verbessern somit die Kommunikation zwischen beiden Gehirnhälften.

Brain-Relax: Gehirngerechte Entspannung

Hektik und Angespanntheit, die Unfähigkeit, sich zu sammeln und zur Ruhe zu kommen, sind Begleiterscheinungen unserer Zeit. Unruhe, Abgelenkt sein und mangelnde Konzentration gehören zu den häufigsten Schwierigkeiten von Kindern in der Schule, zu Hause und in der Freizeit, wie auch beim Sportunterricht. Eine ausgewogene Balance zwischen Anspannung und Entspannung zu finden, fällt aber auch Heranwachsenden und Erwachsenen, gleich welchen Alters, schwer. Die Fähigkeit zur Besinnung und Muße ist in einer Zeit, in der Dynamik und Aktivität die Erfolgsgaranten sind, selten geworden.

Still werden, Lösen der Spannungen, Ruhe und Erholung sind aber unabdingbar, um geistig und körperlich gesund zu bleiben, die eigenen Kräfte aufzuspüren und zu entfalten und so fähig zu werden, Aufmerksamkeit bewusst zu steuern, Wesentliches wahrzunehmen und zu tun. Konzentration auf eine Sache bedarf geistiger Sammlung und innerer Ruhe. Daher ist es auch wichtig, unserem Gehirn die nötige Erholung zu geben und auch gehirngerechte Entspannungsübungen in den Alltag einzubauen. Entspannung will gelernt sein. Sich Zeit für Entspannung zu nehmen, rechnet sich mehrfach – in Wohlbefinden und verbessertem Lern- und Leistungserfolg. Bild von einer Brainmoves Übung

 

Die goldene Zeit des Alphazustandes

  • Tranceähnlicher Zustand
  • Zwischen Wachbewusstsein und Schlaf
  • Loslassen ist möglich
  • Gehirn produziert Botenstoffe – beruhigen
  • Erhöhte Lern- und Merkfähigkeit
  • Volle Sinneswahrnehmung
  • Körper und Geist in Einheit
  • Raum und Zeit heben sich auf
  • Rechte und linke Gehirnhälfte arbeiten synchron
  • Geist ruhig und klar
  • Wichtige Wellen für Erholung und Regenerierung

Einsatzbereiche von Brainmoves®

Für Sie persönlich, wann immer Sie dazu Lust haben oder Sie eine gehirngerechte Aktivierung brauchen, weil die Leistungsfähigkeit sinkt. Denn Sie brauchen weder Sportkleidung, noch sonstige Hilfsgeräte dazu, sondern nur etwas Zeit. Sie haben Interesse, verschiedene Brainmoves® kennen zu lernen? Dann besuchen Sie doch eines unserer offenen Seminare "Brainfitness". Infos und Anmeldung finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite.

TrainerInnen, LehrerInnen und PädagogInnen können diese Übungen einfach indoor/outdoor in den Unterricht oder die Gruppenarbeit integrieren, da sie keinerlei Voraussetzungen bedingen. Die Übungen sind sowohl für Schulkinder und Erwachsene gut geeignet und können sehr gut in Unterricht, Kurse oder Seminare integriert werden. Brainmoves® sind z.B. eine wunderbare Vorbereitung für Prüfungen, herausfordernde Aufgaben oder beim Erlernen neuer Themenbereiche, sowie zum Einstimmen auf koordinatives Training oder Aerobic-Einheiten. Die Übungen eignen sich gut für den Beginn der Stunde, aber auch für zwischendurch in Unterricht und Training, wenn die Aufmerksamkeit und die Konzentration nachlassen.

Sie haben Interesse an firmeninternen Seminaren oder schulinternen Fortbildungen?
Dann kontaktieren Sie mich bitte.

Hier sind ein paar Brainmoves® zum Kennenlernen

Brainmoves® ist eine beim österreichischen Patentamt eingetragene und geschützte Wortmarke von stresscoach.at.